Integrierte Gesamtschule Dillingen
Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule

UNESCO-Projektschule

Startseite Presse
SSG Dillingen
Startseite
Über uns
Schulprofil
Oberstufe
UNESCO
SOR-SMC
Globales Lernen
Comenius
Microsoft Akademie
Aktivitäten
Projekte
Presse
Galerie
Service
Archiv
Kontakt
Sitemap
Impressum
Abschluss 2010
Integrierte Gesamtschule Dillingen vergibt 142 Abschlüsse

Insgesamt 98 SchülerInnen haben den Mittleren Bildungsabschluss erreicht.
41 dieser SchülerInnen haben außerdem den Übergang in die Oberstufe der Gesamtschule oder eines Gymnasiums erreicht.
Klassen- und gleichzeitig auch Jahrgangsbester wurde Manuel Kulzer aus der 10e2 mit einem Schnitt von 1,0. Klassenbeste der 10e1 wurden punktgleich Robin Matheis und Lisa Theobald mit 1,1. Klassenbeste der 10f wurde Tamara Kühn mit einem Schnitt von 1,1 und bei der 10ef war es Scarlett Lauer mit 1,4. Weitere 8 SchülerInnen bestanden mit einem Schnitt zwischen 1,0 und 1,6.
Von den 10er-SchülerInnen haben 20 zusätzlich durch eine Prüfung ein Fremdsprachenzertifikat in Französisch oder Englisch erworben – darunter 2 Schülerinnen sogar in beiden Fremdsprachen.
Die SchülerInnen wurden am Samstag, 26. Juni 2010, im Gemeindehaus Diefflen während einer Abschlussfeier verabschiedet.

44 SchülerInnen verlassen unsere Schule mit dem Hauptschulabschluss.
Hiervon haben 24 SchülerInnen zusätzlich die Berechtigung zum Übergang in eine Berufsfachschule (Hauptschulabschluss mit Qualifikation) erlangt.
Jahrgangsbester wurde Tobias Bana aus der 9e3.
Die Verabschiedung der SchülerInnen mit Hauptschulabschluss fand am Freitag, 25. Juni 2010, im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier mit den Eltern an unserer Schule statt.
Die Feiern wurden musikalisch umrahmt durch die Schülerband unter Leitung von Frank Lambert und den Schulchor unter Leitung von Annika Blum. Weitere gestalterische Elemente wurden von verschiedenen MuKu-Gruppen sowie den AbsolventInnen selbst beigetragen.
unbenannt
Foto und Bericht zur Abschlussfeier der 10er - SZ vom 2. Juli 2010 (H. Jenal)

Dillingen. Das Programm zur Abschlussfeier der Integrierten Gesamtschule in Dillingen beinhaltete nicht nur die Zeugnisausgabe und Rede der Schulleiterin Ruth Breuer, sondern auch einen Festabend mit Musik, Komik,Tanz und Intermezzo der Schülerband und der Abschlussklassen. Teamsprecher der Schule Lehrer Bruno Rupp hielt die Laudatio. Er erinnerte aus seinem „Zauberkoffer“ heraus und deckte Dinge aus der gemeinsamen Schulzeit wieder auf, die den Schülern und Lehrern aufzeigte, wie schnell die Zeit verging.
„Ihr habt euer erstes Etappenziel erreicht“, so Bruno Rupp. Jedoch sei es nur eine Etappe und kein Abschluss. Die eigentliche Arbeit würde jetzt beginnen, in einem Ausbildungsbetrieb, auf der Fachoberschule oder in der
Oberstufe. Er erinnerte sich an die Erlebnisse und prägende Momente, welche er und die Schüler wohl nie vergessen würden. „Ich hatte auch das Glück bei einer Physikprüfung dabei sein zu können und eine Schülerin erreichte die volle Punktzahl von 15 und widerlegte damit die alte Weisheit, Physik sei nichts für Mädchen“, erzählte Rupp weiter. Die Integrierte Gesamtschule Dillingen vergab in diesem Schuljahr insgesamt 142 Abschlüsse. 98 hiervon haben den Mittleren Bildungsabschluss erreicht. 41 dieser Schüler haben den Übergang in die Oberstufe der Gesamtschule oder eines Gymnasium erreicht. Klassen und gleichzeitig Jahrgangsbester wurde Manuel Kulzer aus der 10e2 mit einem Schnitt von 1,0. Klassenbester der 10e1 wurden mit gleicher Bewertungsnote Robin Matheis und Lisa Theobald mit 1,1. In der 10f wurde Tamara Kühn mit einem Schnitt von 1,1 und bei der 10ef war es Scarlett Lauer mit 1,4. Weitere acht Schüler bestanden ihren Abschluss zwischen 1,0 und 1,6. Den Hauptschulabschluss erreichten 44 Schüler, wobei Tobias Bana aus der 9e3 Jahrgangsbester wurde.  red

 
Musikmaschine

Wochenspiegel Dillingen - 3. Juni 2009

 

 Fasziniert von der Musikmaschine    
DILLINGEN Acht Schüler der Integrierten Gesamtschule Dillingen machen mit beim Schüler Musiktheater Projekt „Musikmaschine“.
Das Saarländische Staatstheater führt zusammen mit dem Kultusministerium dieses Nachfolgeprojekt des erfolgreichen „Feuervogel“ durch. Die Grundlage des Tanzstückes „Musikmaschine“ ist der Roman „1984“ von George Orwell.  Premiere ist am 19. Juni. Die Dillinger Schüler machen sich seit Wochen in ihrer Freizeit auf den Weg nach Saarbrücken.
Dort arbeiten sie vier Stunden lang diszipliniert  mit zwei international bekannten Künstlern: dem deutschen Choreographen Jürgen Müller und dem amerikanischen Komponisten Ari Benjamin Meyers.  Neben dem Saarländischen Staatsorchester, dem Landes Jugend Symphonieorchester und dem Jugend Jazz Orchester Saar wirken Schüler ab 13 Jahren mit. ha/am
 
83fd941978.jpg
Dillinger Gesamtschüler verbringen ihre
Freizeit derzeit mit intensiver Probenarbeit. 
 
UNESCO-Projekttage 2006 - Wochenspiegel

IGS Dillingen vermittelt „Lebens(t)raum Sport“

DILLINGEN (red). Die IGS Dillingen hat sich an ihren Unesco Projekttagen als Multisport- Arena präsentiert. Getreu dem Motto „Lebens(t)raum Sport - fit - friedlich - fair - für eine Welt” sollten Schüler den rücksichtsvollen Umgang miteinander und Toleranz untereinander lernen. Schulleiterin Ruth Breuer konnte zur Eröffnung neben der Innenministerium Kramp-Karrenbauer Dillingens Bürgermeister Frans Josef Berg, Vertreter vom Landkreis und einigen Organisationen sowie zahlreiche Gäste begrüßen.

Schirmherrin Annegret Kramp-Karrenbauer wies darauf hin, dass es wichtig sei, Sport in Verbindung mit Fitness, Fairness und Frieden zu bringen. Sie führte weiter aus, dass die Integrierte Gesamtschule Dillingen mit 35 Jahren die älteste Gesamtschule im Saarland, seit 17 Jahren UNESCO-Projektschule und überhaupt ”eine der attraktivsten und lebendigsten Schulen das Landes“ sei. Ebenso nahm Bürgermeister Franz Josef Berg in seiner Rede Bezug auf das Motto der Projekttage und begrüßte die damit verbundenen hehren Zielsetzungen.

Die Leiterin der UNESCO-AG, Marie-Luise Herresthal gab einen Überblick über das umfangreiche Programm der drei Tage. Sie hob hervor, dass ohne die aktiv Unterstützung von Sportvereinen und Organisationen aus Stadt, Kreis und Land dieses Projekt nicht zu bewerkstelligen sei.

Mitgemacht haben Fitnessstudios, Barmer Ersatzkasse, AOK, Deutsches Jugend-Rotkreuz, Polizei aus Dillingen und Saarbrücken, LC und TV Rehlingen, TV Germania, Kanuclub, Budo-Club und Fechtsportgemeinschaft aus Dillingen.

Angeboten wurden Themen und Einführungen in Aerobic, richtige Ernährung, Verkehrssicherheit von Radwegen, Judo, Jiu-Jitsu, Nordic-Walking, Jogging, Hip-Hop, Zirkus, Schach, Fußball und viele weiter Bewegungsspiele auf dem Schulgelände.

In der Kreissporthalle versuchte sogar Weltmeister und Olympiasieger Sergej Charkov den Schülern einige Kunstturnübungen. Beizubringen, und Weltmeisterin Andrea Pielen spielte mit ihnen KinBall.

Schüler aller Altersstufen waren mit großem Eifer dabei und zeigten, dass man sie auch für Projekte außerhalb des üblichen Schulbetriebes hoch motivieren kann.

 
<< Start < Prev 1 2 Next > End >>

Page 2 of 2