Integrierte Gesamtschule Dillingen
Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule

UNESCO-Projektschule

SSG Dillingen
Startseite
Über uns
Schulprofil
Oberstufe
UNESCO
SOR-SMC
Globales Lernen
Comenius
Microsoft Akademie
Aktivitäten
Projekte
Presse
Galerie
Service
Archiv
Kontakt
Sitemap
Impressum
UNESCO

alt

Die UNESCO-Projektschulen bilden ein enges Netzwerk.

Die IGS Dillingen arbeitet seit 1987 im Kreise dieser Schulen mit. Im November 1989 wurde uns der Titel „ unesco-projekt-schule“ offiziell verliehen.

Seit Dezember 2009 sind wir außerdem  „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“:  82 % aller an der Schule tätigen Menschen haben im Juli 2009 unterschrieben, dass sie sich gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen wollen.

Unsere Schulen gibt es auf der ganzen Welt:

ca. 8000 in mehr als 191 Mitgliedsstaaten der UNESCO
ca. 200 in Deutschland zwischen Flensburg und Überlingen am Bodensee

7

im Saarland  (www.ups-saar.de)

(Leibniz - Gymnasium St. Ingbert / Illtal - Gymnasium Illingen / Freie Waldorfschule, Bexbach / IGS Dillingen / TWG Dillingen / Warndt - Gymnasium Ludweiler und als interessierte Schule das Mannlich-Gymnasium/Homburg)

 

Was tun wir an der IGS Dillingen?

  •  Seit mehreren Jahren helfen wir bei Projekten der Dillinger "Initiative Hilfe für Einzelschicksale international e.V." (Leitung: Dr. Mohammed Ghodstinat), die z. B. Operationen und Krankenhausaufenthalte für junge Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten finanziert.

  • Wir nehmen an den weltweiten Projekttagen teil:

            1996     10 Jahre Tschernobyl
            1998     50 Jahre "Allgemeine Erklärung der Menschenrechte"
            2000     Wege zu einer Kultur des Friedens
            2002     Dialog zwischen den Kulturen - weltoffen
            2004     Lebenselixier Wasser - Chancen, Probleme, Konflikte
            2006     Lebens(t)raum Sport - fit - fair - friedlich - für eine Welt
            2008     Nebeneinander / Miteinander Heimat finden
            2010     Unser Handeln - unsere Zukunft
            2012     Hinter dem Tellerrand geht es weiter – weltbewusst essen und leben
  • Seit April 2010 sind wir Modellschule für globales Lernen und arbeiten eng mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik Saar zusammen.

  • Wir üben uns darin, Konflikte gewaltfrei zu lösen. Wir sind seit Dezember 2009 offiziell Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.

  • Interessierte SchülerInnen des Jahrgangs 10 können an der jährlich stattfindenden Fahrt der saarländischen ups zum Konzentrationslager in Auschwitz teilnehmen (Leitung: Evangelisches Jugendwerk an der Saar).

  • Wir unterstützen seit vielen Jahren die Aktion Teilen wie St. Martin der örtlichen Caritas durch Sammeln von Lebensmittelspenden für Menschen in Not im Kreis Saarlouis.

  • Seit 3 Jahren arbeiten unsere SchülerInnen einen Tag lang für Projekte in Afrika (Sozialer Tag). Im Jahr 2010 fand statt dessen nach der verheerenden Flutkatastrophe ein Tag für Pakistan statt.

  • Wir haben seit 2 Jahren eine Nord-Süd-Partnerschaft mit einer Schule in Koulikoro / Mali und unterstützen ein Schulprojekt in Bolivien.

 

Wie arbeiten wir?

Seit langen Jahren gibt es an unserer Schule

  • einen Wahlkurs UNESCO

  • eine UNESCO-AG, in der SchülervertreterInnen, Eltern, LehrerInnen aus allen Teams und engagierte Menschen von außerhalb zusammenarbeiten. Wir treffen uns ca. 4 Mal im Schuljahr zur Planung unserer Aktionen.

  • Die für die UNESCO-Arbeit an der IGS verantwortlichen Ansprechpartnerinnen der IGS sind im Schuljahr 2010/2011 Anne Wilhelm, Inka Wollsiefer (beide Team 8), Marieluise Herresthal (Team 10) und Gertrud Balfy-Klein (Team 5).