Integrierte Gesamtschule Dillingen
Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule

UNESCO-Projektschule

Startseite UNESCO Projekttage 2002
SSG Dillingen
Startseite
Über uns
Schulprofil
Oberstufe
UNESCO
SOR-SMC
Globales Lernen
Comenius
Microsoft Akademie
Aktivitäten
Projekte
Presse
Galerie
Service
Archiv
Kontakt
Sitemap
Impressum
Projekttage 2002
Kulturen begegnen sich - weltoffen!
dialog2002-1.jpg
JG 5 
Große Begeisterung beim Basteln von Spielen und Instrumenten; sehr kompetente Leitung von Frau Resch, die drei Klassen gleichzeitig mit Ideen und Material versorgte. Die „Kelten“ haben ein Buch mit Informationen und Sagen zusammengeschrieben und werden eine CD mit keltischer Musik herausbringen, die jede/r in der Klasse erhält. Die 5e3 war wunderschön orientalisch gestaltet und ganz viele sind jetzt Fans der orientalischen Tänzerin Fatima Serin. 
dialog2002-2.jpg
dialog2002-3.jpg
JG 6 
Schwerpunktthema: Indianische Kultur in Nord und Südamerika. Es entstanden wunder-schöne Tippis, Glücksbringer und kleine Totempfähle. 2 Gruppen wurden betreut von Referenten von RAMESCH (Forum für interkulturelle Begegnung, SB) und traten bei der Präsentation auf der Bühne auf mit einem kolumbianischen Totentanz und einer brasilianischen Quadrille. Eine Gruppe bevorzugte Afrika und schrieb ein Hörspiel in Anlehnung an ein afrikanisches Märchen. 
dialog2002-4.jpg
dialog2002-5.jpg
JG 7 
Der 7. Jahrgang hat sich nur bis zum Vorderen Orient gewagt, sich mit dem Islam  und Sitten und Gebräuchen in orientalischen Ländern vertraut gemacht. Dabei ergänzten sich ein Besuch in der Moschee in Dillingen mit einem Einstieg in einen orientalischen Raum im Deutsch-Ausländer-Treff in Dillingen. Am zweiten Tag gab es Einblicke in die türkische Kultur durch Fatima Serin; es gab ganz viel spannende Information, ein bisschen orientalischen Tanz, türkischen Tee und Süßwaren aus den verschiedensten Ländern. Eine Gruppe malte ein Wandbild „Die Welt ist ein Dorf“, das nach den Sommerferien in einem Treppenaufgang an unser Projekttagsthema erinnern wird. 
dialog2002-6.jpg
dialog2002-7.jpg
JG 8
Außer einer Gruppe, die sich ihr multikulturelles Klassenzimmer einmal näher betrachtete, beschäftigte sich der ganze Jahrgang mit dem afrikanischen Kontinent. Studenten aus Afrika (Entwicklungspolitischer AK der Uni des Saarlandes) gaben die nötigen Hintergrund-informationen, dann wurde gemalt, gebastelt, gekocht, gesungen, getrommelt und getanzt. Die Präsentation der Workshops auf der Bühne unter Leitung von Dédé Mazietele (Zaire) und Joaquina Rawe (Mozambique)  waren unter anderem ein krönender Abschluss dieser interkulturellen Projekttage. 
dialog2002-8.jpg
JG 9
Auch eine Gruppe in 9 näherte sich Afrika unter Mithilfe des Vereins für Städtepartnerschaft Bous. Eine Briefpartnerschaft mit einer Schule in Mali ist bereits in die Wege geleitet und soll durch einen intensiveren Austausch in Bälde ergänzt werden. 
Die anderen Gruppen des 9. Jahrgang beschäftigte sich mit dem Judentum und der Verfolgung im Dritten Reich. Sie waren in Saarbrücken bei der „alternativen Stadtrundfahrt“, sie informierten sich in der Synagoge in Saarlouis und auf den jüdischen Friedhöfen in Diefflen und Saarlouis. 
dialog2002-9.jpg
JG 10 - bereits entlassen! 
Der Schulleiter, Herr Delles, hat es auf den Punkt gebracht: Dieses Miteinander-Handeln, Musizieren, Tanzen  ist viel effektiver als 3 Vorträge gegen den Rassismus. 
Tolle, multikulturelle Stimmung, die ganze Schule hat sich eingebracht.